< Vorheriger Artikel
20.07.2017

Sonderprogramm FÖJ für Geflüchtete

Das Programmjahr 2016/17 geht am 31.Juli zu Ende und wir verabschieden auch unsere FÖJ-Teilnehmenden aus dem FÖJ-Programm für Geflüchtete.

FÖJ-Teilnehmende aus dem Programm FÖJ für Geflüchtete am Infostand beim FÖJ-GrünRockt-Festival verabschieden sich von Dirk Hennig (ganz links) und Alexander Richardt (ganz rechts)

Alle Geflüchteten haben durch das FÖJ eine Perspektive für ihre Zukunft, ja zum Teil sogar einen konkreten Arbeits-, Ausbildungs- oder Studienplatz erhalten. Belal aus Syrien von der Einsatzstelle AgroScience in Neustadt a.d,W. erzählte uns auf dem FÖJ Abschluss-Seminar „Das FÖJ wird mir schon jetzt fehlen. Nach Jahren des Krieges in Syrien und der Flucht habe ich hier nicht nur eine neue Heimat, sondern auch eine zweite Familie gefunden.“ Nicht nur die Geflüchteten haben vom FÖJ profitiert, sondern auch die deutschen FÖJ’ler/innen von den Geflüchteten in den Seminaren. Eine der deutschen FÖJ-Teilnehmer/innen sagte auf dem Abschlussseminar: „Jetzt, wo ich mal einen Flüchtling kennengelernt habe, bin ich viel offener für diese Einwanderer geworden… die sind ja so wie ich…“ das sind Zitate, die Mut machen!

Ansprechpartner für das FÖJ-Programm für Geflüchtete:

Dirk Hennig, Leiter FÖJ-Zentralstelle Rheinland-Pfalz,

Mailkontakt: dirk.hennig(at)wald-rlp.de

Alexander Richardt, FÖJ-Pädagoge für interkulturelle Bildung,

Mailkontakt: alexander.richardt(at)wald-rlp.de