Imker-Verein "L'Arbre Aux Abeilles"

Association Arbre aux Abeilles

Beschreibung

Wir, Chantal und Yves Elie, arbeiten mit 250 Kolonien von Dunklen Bienen (auch „Schwarze Honigbienen“ genannt) auf dem Bauernhof „Arbre aux Abeilles“ (auf Deutsch „Bienenbaum“) für die Entwicklung einer nachhaltigen, ökologisch orientierten Bienenzucht.

Wir arbeiten mit mehreren Partnern daran, Techniken zur Bienenzucht zu entwickeln, die die Biologie der Biene und die ökologischen Herausforderungen besser berücksichtigen als in der konventionellen Imkerei.

Wir sind gleichzeitig für den Verein „L’Arbre aux Abeilles“ verantwortlich und arbeiten in diesem Zusammenhang im Rahmen des „Europäischen Verbandes zum Schutz der Schwarzen Biene“ (FedCan), zu dessen Gründern wir ebenfalls zählen.

„L’Arbre aux Abeilles“ befindet sich in der Gemeinde Le Pont de Montvert im Cevennen-Nationalpark in Südfrankreich.

 

Nous, Chantal et Yves Elie, travaillons avec 250 colonies d'abeilles noires locales sur la ferme « L’Arbre aux Abeilles » au développement d'une apiculture durable.

Nous travaillons avec plusieurs partenaires à la diffusion de ces techniques d'apiculture respectueuse de la biologie de l'abeille et des enjeux de la transition écologique.

Nous sommes aussi les responsables de l'Association "L'Arbre Aux Abeilles" qui travail dans ce sens dans le cadre de la fédération européenne de conservations de l'abeille noire (Fedcan) dont nous sommes aussi les fondateurs.

La  ferme " L'Arbre Aux Abeilles" se situe sur la commune de Pont de Montvert dans le Parc National des  Cévennes.

Aufgaben und Ziele der Einsatzstelle

Aufgaben des/der Freiwilligen:

  • Lernen, wie man Bienen nachhaltig züchten, schützen und pflegen kann
  • Lernen, wie man Bestäuberpflanzen der Bienen schützen und entwickeln kann
  • Beim Versuchsprojekt „Das Tal der Dunklen Biene“ mitwirken (vgl. o., Aktivitäten und Zweck des Vereins)
  •  An „Sensibilisierungstagen“ seitens der Imkerei oder des Vereins teilnehmen (z.B. mit Schulklassen, Nationalpark-Touristen, …)

 

Taches du/de la volontaire:

  • Apprendre ces méthodes d’apiculture durable et comment on élève et protège ces abeilles
  • Acquérir des notions de conservation et de protection des pollinisateurs
  • Participer au projet expérimental « la vallée des abeilles noires »
  • Participer à des journées de sensibilisation dans le cadre de notre activité agricole ou de l'association (par exemple avec des groupes scolaires, des touristes du parc national…)

    Einsatzkonzept/Projekt

    Der Verein „L’Arbre aux Abeilles“, gegründet am 27. Mai 2008, hat als offiziellen Zweck die „Entwicklung von Kommunikation, Forschung und Praktiken auf der Basis des traditionellen Know-Hows über Bienenstammstöcke.“

    Unsere Ziele und unsere laufenden oder geplanten Aktionen sind in erster Linie die Pflege der Dunklen Biene, die im Gebirge lebt, wo wir auch selbst wirken.

    Dies beinhaltet die Restaurierung und die Neubesiedlung der sogenannten Bienenstammstöcke (s. Abb.), die die natürlichen Lebensräume der Dunklen Biene sind, außerdem Aktivitäten im Rahmen der Bienenzucht (z.B. Pflege der Bienen, Honig sammeln…)

    Die Maßnahmen des Bienenschutzes sind in Richtung Gegenwart und Zukunft orientiert und beinhalten Kommunikation und Wissensaustausch, auch mit der Öffentlichkeit: Imkerkolleg*innen, Reisende, Kinder, Senioren…

     

    L'association «l'Arbre aux Abeilles» fondée le 27 mai 2008 a pour objet officiel: «Entreprendre des actions de communication, de recherche et de création à partir des savoir faire traditionnels liés aux ruches troncs.»

    Nos objectifs et actions en cours ou en projet concernent en premier lieu la conservation de l'abeille noire, telle qu'elle subsiste de manière remarquable dans les montagnes où nous intervenons.

    Cela va de pair avec la restauration et le repeuplement des ruches troncs qui sont ici l'habitat traditionnel de cette abeille noire. Et cela implique bien sûr des opérations apicoles proprement dite, élevage, expériences, etc.

    Ces actions de conservation sont orientées vers le présent et l'avenir, elles englobent toute une gamme de démarches de communication, de partage de connaissances vers tout type de public. Voyageurs, enfants, personnes âgées, apiculteurs...

    Unterkunft und Verpflegung

    Im Dorf gibt es Möglichkeiten privat unterzukommen. Die Einsatzstellenleiter werden sich um eine Unterkunft kümmern. Die Verpflegung kann zum Teil gemeinsam eingenommen werden.

    Il est possible d’être logé dans le village, les tuteurs se chargeront de la recherche. Les repas peuvent etre pris en partie dans la structure.

    Besonderheiten

    Der Führerschein ist von Vorteil (die Einsatzstelle befindet sich auf dem Land). Der Freiwillige soll auch bewusst sein, dass die Lage sehr ländlich ist.

     

    Le permis est fortement conseillé (la structure se trouve à la campagne). Le/le volontaire doit avoir conscience que la structure est très rurale.


    Ja, ich möchte mich auf die Einsatzstelle bewerben.

    Bilder

    Association Arbre aux Abeilles

    Ehrenamtlichen bei der Arbeit

    Aufklärung über Bienen in Schulen


    << zurück