La "Candidature" - die Bewerbung für ein DFÖJ

Bienvenue!

Wir freuen uns, dass du dich für das Deutsch-Französische Ökologische Jahr bewerben möchtest!

Es spielt keine Rolle, ob du aus Rheinland-Pfalz kommst oder nicht.

Du kannst dich gerne bewerben, wenn du zum Beginn des DFÖJ 2020/21 (d.h. genau am 1. September 2020) mindestens 17 Jahre und höchstens 25 Jahre alt bist.

Leider ist die Bewerbungsfrist für das DFÖJ 2020/21 abgelaufen. Aktuelle Infos zum Nachrückverfahren findest du hier.

Étape 1: Die schriftliche Bewerbung

  • Sieh dirdie Liste der DFÖJ-Einsatzstellen und deren Beschreibungen an. Bitte lies auch die "Besonderheiten" in den Einsatzstellenbeschreibungen gut durch.
  • Wenn du Stellen gefunden hast, die dir gefallen, verfasse für jede der Stellen ein persönliches Bewerbungsschreiben für das DFÖJ sowie einen Lebenslauf (mit Foto) in deutscher und in französischer Sprache. Es sind maximal 3 Bewerbungsschreiben in drei pdf-Dateien möglich.

In jedem Bewerbungsschreiben solltest Du auf folgende Punkte eingehen:

  • Warum möchte ich einen ökologischen Freiwilligendienst, und diesen gerade in Frankreich machen?
  • Was möchte ich dabei für Natur, Umwelt und Gesellschaft leisten? (mit konkreten Beispielen)
  • Warum habe ich die von mir genannte Einsatzstelle ausgewählt?
    Bitte begründe deine Auswahl mit klaren Sätzen (dabei bitte auf die jeweilige Einsatzstellenbeschreibung Bezug nehmen)! Es muss für die Einsatzstellen nachvollziehbar sein, warum du dort arbeiten möchtest.
  • Was erwarte ich von den deutsch-französischen Seminaren? Wie könnte ich mich hier einbringen?
  • Wenn ich bereits freiwillig aktiv war (u.a. Aktivitäten im Naturschutz, im sozialen Bereich oder bei anderen Organisationen, z.B. Pfadfindern, (Sport-)Vereinen, Aushilfe-Jobs, Sonderaufgaben in der Schule), wie waren meine Erfahrungen dabei?
  • Wo liegen meine persönlichen Fähigkeiten und Interessen und wie möchte ich sie im DFÖJ umsetzen?
  • Wie sind meine Französischkenntnisse? (bitte keine Zeugnisse beifügen!) Wenn du noch keine Französischkenntnisse besitzt, sag' uns bitte, wie du dir Basiskenntnisse vor Beginn des DFÖJ erwerben möchtest. Gerne kannst du unser Sprachkurs-Angebot wahrnehmen ;-)

Noch ein paar Tipps, bevor du loslegst:

Bitte verfasse das französische Bewerbungsschreiben (soweit möglich) ohne fremde Hilfe; es sollte nicht sprachlich perfekt, sondern ehrlich geschrieben sein.

Wenn du sprachliche Unterstützung brauchst, dann gib bitte am Ende des Schreibens an, wer dir geholfen hat.

Es ist bei einigen Stellen kein Problem, wenn du zunächst noch kaum Französisch kannst. Du solltest aber in diesem Fall zusichern, vor dem DFÖJ einen Französischsprachkurs zu belegen. Wie bereits oben gesagt: Wir haben für dich in diesem Jahr ein eigenes Sprachkurs-Angebot!

WAS IST SONST NOCH WICHTIG?

Bitte teile uns am Ende des Schreibens noch mit, zu welchen der Bewerbungstreffen du kommen kannst (Mehrfachangaben möglich!) und in welchen Zeiträumen du in einer Einsatzstelle Probearbeiten kannst! (Aktuelle Info zum Bewerbungstreffen: Es sind vor allem noch am 6. März Plätze frei, bitte versuche nach Möglichkeit, dieses Datum zu wählen.)

Für die Bewerbungstreffen (und die Probearbeitstage, s.u.) können wir dir Bescheinigungen zur Freistellung vom Unterricht bzw. von der Arbeit ausstellen, wenn du dies möchtest. Bitte vermerke dies dann auf deinem Bewerbungsschreiben! Die Bescheinigungen werden, wenn die Freistellung nicht auf Prüfungstage fällt, im Allgemeinen von (Schul-)Behörden bzw. Arbeitgebern akzeptiert.

Denke bitte auch daran, deine vollständige Adresse (mit E-Mail und Handynummer) auf allen deinen Unterlagen anzugeben.

ÜBERMITTLUNG DER BEWERBUNGSUNTERLAGEN

Bitte speichere die Bewerbungen in  einer pdf-Datei ab (Maximalgröße 2 MB) und schicke sie uns - bis spätestens 25. Februar 2020 - mit Lebenslauf (jeweils auf deutsch und französisch) incl. persönlichem Foto in einer E-Mail an: info(at)dfoej.de

Étape 2: Das Bewerbungstreffen

Sollte dein Bewerbungsschreiben für das weitere Verfahren geeignet sein, laden wir dich zusammen mit einigen Mitbewerber*innen zu einem eintägigen verbindlichen Bewerbungstreffen ein.

  1. Das Datum der Bewerbungstreffen ist der 6. März, 7. März bzw. der 8. März 2020. Du musst nur zu einem der Treffen kommen. (Aktuelle Info: Für den 7. / 8. März sind kaum noch Plätze frei, bitte wähle daher bevorzugt den 6. März!) Die Treffen finden in Mainz statt, voraussichtlich im Institut Français Mainz, und dauern von 9 bis 16:30 Uhr. Weitere Informationen zum Bewerbungstreffen folgen per E-Mail, sofern deine Bewerbung angenommen ist. Für ein Bewerbungstreffen können keine Reisekosten erstattet werden, für leckere ökologische Verpflegung ist allerdings gesorgt.
  2. Bei allen Treffen werden einige der derzeitigen und ehemaligen Freiwilligen dabei sein, über ihre Einsatzstellen sowie das DFÖJ berichten und dir in Workshops wertvolle Tipps für den weiteren Bewerbungsverlauf geben. Außerdem führen wir mit dir ein persönliches Bewerbungs- und Beratungsgespräch, vor allem bezüglich der Stellen und Tätigkeiten, die du dir ausgewählt hast.
    WICHTIG: Du hast im Laufe des Bewerbungstreffens die Möglichkeit, deine Einsatzstellenwahl zu überdenken. Du kannst dich also auch noch für eine andere Stelle bewerben, wenn du der Ansicht bist, dass sie besser zu dir passt ;-) – Wir benötigen die neue Bewerbung allerdings 1-2 Tage nach dem Treffen…!
  3. In den Tagen nach den Bewerbungstreffen entscheiden wir, ob bzw. zu welchen Einsatzstellen wir deine Bewerbung weiterleiten. Maximal 2 Bewerbungsschreiben werden wir weiterleiten. Wir informieren dich per E-Mail darüber.
    Leider ist die Weiterleitung der Bewerbung noch keine Zusage der Stelle, weil wir der Meinung sind, dass nicht wir, sondern die Einsatzstellen zusammen mit den Bewerber*innen entscheiden sollen, wer dort sein DFÖJ verbringt.

Étape 3: Bewerbungsgespräche und Probearbeiten in Einsatzstellen

1. Die Einsatzstellen werden von uns aufgefordert, sich innerhalb von 1-2 Wochen nach der Weiterleitung der Bewerbungsunterlagen bei dir zurückzumelden und die weitere Vorgehensweise für deine Bewerbung mit dir zu besprechen.

2. Nach dem ersten Mailkontakt führen die Einsatzstellen meist ein ausführliches Telefon- oder Skype-Gespräch mit dir.

3. Um sicher zu sein, dass eure inhaltlichen und menschlichen Erwartungen an das DFÖJ gegenseitig erfüllt werden sowie dass dir Stelle dir auch tatsächlich gefällt, erwarten sie in der Regel, dass du bei ihnen einen Einsatzstellenbesuch bzw. "Schnuppertage" („Probearbeiten“) durchführst. Mit Hin- und Rückfahrt solltest du zwischen 3 und 6 Tage dafür einplanen.

  • Bitte stelle dich darauf ein und gib bereits in deinem Bewerbungsschreiben an, wann du kommen könntest (s.o.).
  • Wenn du im Bewerbungsverfahren ausschließlich auf Skype setzt, können wir dir nicht garatieren, dass du von einer Einsatzstelle einen DFÖJ-Platz zugesagt bekommst.
  • Wir wissen, dass es nicht einfach für dich ist, diese Reise im Frühjahr auf dich zu nehmen. Aber unsere sehr positiven Erfahrungen mit den DFÖJ-Freiwilligen zeigen seit vielen Jahren, dass es besser für alle Beteiligten ist, sich diese Zeit zu "geben" ;-) (Die Freiwilligen und Ehemaligen werden dich bei den Bewerbungstreffen dazu „ermuntern“).
  • Für Abiturient*innen empfehlen wir, die Probearbeiten so zu planen, dass sie nicht mit Prüfungen kollidieren bzw. nicht kurz vor Prüfungen liegen.
  • Um lange Wartezeiten bis zur Zusage der Stelle zu vermeiden, ist es ratsam, die Probearbeitstage so früh wie möglich anzusetzen. Wir empfehlen dir die Zeit vor oder während der Osterferien oder am 1. Mai-Wochenende. Es geht auch noch im Laufe des Mai (z.B. Himmelfahrtswochenende), wenn du in dieser Zeit keine Prüfungen hast.

4. Bis Mitte/Ende Mai 2019 solltest du die Probearbeiten abgeschlossen haben, ansonsten besteht das Risiko, dass der Wunschplatz vorzeitig an andere Bewerber*innen vergeben wird.

  • Warum?
    Weil die Wartezeit zwischen der Weiterleitung der Bewerbung (Mitte März) und einer Entscheidung (Ende Mai oder später) einfach sehr lange ist. Sowohl für die Einsatzstellen als auch für dich und deine (Mit-)Bewerber*innen sind 10-12 Wochen Wartezeit auf eine endgültige Zusage nicht zumutbar...
    Außerdem gibt es Einsatzstellen, die frühe Bewerber*innen eher „bevorzugen“. Sollte deren Einsatzstellenbesuch gut laufen, haben nachfolgende Bewerber*innen erfahrungsgemäß weniger Chancen auf einen Platz – wir selbst haben darauf keinen Einfluss.
  • Gewünschte Probearbeiten ab Juni können deshalb nur nach Absprache mit uns und im Rahmen des Nachrückverfahrens in den zu diesem Zeitpunkt noch freien Stellen durchgeführt werden.

Noch ein paar wichtige Punkte:

  • Ende Mai sind – wie unsere Erfahrung zeigt – nicht alle der angebotenen Plätze besetzt. Wenn du also bis dahin keinen DFÖJ-Platz bekommen hast, lass bitte den Kopf nicht hängen! Wir bemühen uns sehr, dich in deiner Bewerbung so weit wie möglich zu unterstützen, damit du auch zu diesem Zeitpunkt noch einen DFÖJ-Platz bekommen kannst - auch wenn es vielleicht nicht deine "1. Priorität" sein sollte. Bleib also dran – es lohnt sich immer!
  • Auf Wunsch erstellen wir dir gerne eine Bescheingung zur Befreiung vom Schulunterricht zur erfolgreichen Durchführung von Bewerbungsgesprächen und -treffen.
  • Leider besitzen wir kein Budget, um dir die Fahrtkosten für die Reise nach Frankreich zu erstatten. Solltest du dir eine Reise nach Frankreich nicht leisten können, werden wir versuchen, beim Bewerbungstreffen eine Lösung für dich zu finden, damit du auch tatsächlich fahren kannst. In der Regel erstatten die Einsatzstellen auch zumindest einen Teil der Reisekosten, sofern diese günstig geplant wurden!
  • Wir empfehlen dir, in jedem Fall nach Frankreich zu fahren, wenn die Einsatzstellen dich danach fragen! Es lohnt sich für dich, weil du dadurch einen realistischen Eindruck davon bekommst, was dich erwartet ;-)
  • Solltest du 2 Wochen nach der Weiterleitung deiner Bewerbung nichts von den Einsatzstellen gehört haben, nimm bitte sofort mit uns Kontakt auf.

Étape 4: Der Abschluss der Vertragsunterlagen

  • Sollte deine Bewerbung bei einer Einsatzstelle erfolgreich sein, gib uns bitte Bescheid! Sobald uns auch die Einsatzstelle benachrichtigt hat, machen wir zusammen einen Vertrag für den Internationalen Jugendfreiwilligendienst (IJFD); außerdem kommt ein zweiter deutsch-französischer Vertrag hinzu ("Convention de mise à disposition d'un/e volontaire").
  • Die entsprechenden Vertragsformulare senden wir dir zusammen mit umfassenden Infos ("Begrüßungsbrief") per Post zu.
  • Wichtig ist dann noch (im Hinblick auf die Auslandskrankenversicherung), dass du einen Gesundheitscheck machst und dir von einer Ärztin bzw. einem Arzt ein (formloses) Attest geben lässt, dass du die im DFÖJ/IJFD vorgesehenen Tätigkeiten ableisten kannst.

Wenn du weitere Fragen hast, lass uns einfach beim Bewerbungstreffen darüber sprechen!

Viel Erfolg bei Deiner Bewerbung!