FAQ

Kann ich mich für das DFÖJ bewerben, wenn ich nicht aus Rheinland-Pfalz komme?

Klar! Das DFÖJ wird für alle angeboten, die in Deutschland dauerhaft leben oder die deutsche Staatangehörigkeit besitzen. Wir organisieren das DFÖJ zentral von Mainz aus.

Ich bin zu Beginn des DFÖJ noch 17, werde aber im Laufe des Freiwilligenjahres 18. Kann ich ein DFÖJ ableisten?

Ja, allerdings mit bestimmten Einschränkungen, da du dich auf manche Stellen, die Volljährigkeit fordern, nicht bewerben kannst. Du kannst dies in den Einsatzstellenbeschreibungen nachsehen.

Wenn du bald nach DFÖJ-Beginn volljährig wirst, sind die Möglichkeiten vielfältiger.

Ich verlasse die Schule mit 16 und werde erst im Verlauf des DFÖJ 17. Kann ich ein DFÖJ ableisten?

In seltenen Ausnahmefällen ja. Es gibt aber nur wenige Einsatzstellen, die dies eventuell akzeptieren. Bitte informiere uns frühzeitig, wenn du trotzdem Interesse hast.

Ich bin zu Beginn des DFÖJ bereits 26 Jahre alt und werde am 20. Juli des Folgejahres 27. Kann ich das DFÖJ noch ableisten?

Du kannst das DFÖJ ableisten, solange du noch 26 Jahre alt bist. Dein Vertrag würde am 19. Juli des Folgejahres enden. Wir müssen gemeinsam mit der Einsatzstelle, wo du dich beworben hast, entscheiden, ob wir in deinem Fall eine Ausnahme machen und das DFÖJ entsprechend verkürzen.

Kann ich mich auch für mehr als drei Stellen bewerben?

In der ersten (schriftlichen) Bewerbungsphase nicht. Wir beraten dich aber beim Bewerbungstreffen und empfehlen dir ggf. eine andere Einsatzstelle, auf die du dich dann noch bewerben kannst.

Ich kann kein Französisch. Habe ich bei der Bewerbung trotzdem Chancen?

Ja, klar! Eine hohe Motivation bzw. Vorerfahrung in dem Bereich, in dem die Einsatzstelle arbeitet, können dir helfen, trotzdem einen Platz zu bekommen! Stellen, in denen viel auf Französisch kommuniziert wird, empfehlen wir dir allerdings nicht.

Außerdem erwarten wir von dir, dass du dir vor Beginn und am Anfang des DFÖJ Basiskenntnisse in Französisch aneignest. Dann wird der Einstieg einfacher. Wir bieten voraussichtlich im September 2022 einen Crashkurs für Anfänger*innen an. Nur mit Englisch kommst du nicht durch ;-/

Wann bekomme ich eine Stellenzusage im DFÖJ?

Wenn du bis Mitte April Bewerbungsgespräche bzw. Probearbeiten durchführen kannst, ist eine Zusage bereits im Mai möglich. Bitte versuche daher, dir im März/April ein wenig Zeit dafür freizuhalten.

Was hat es mit dem Probearbeiten auf sich?

Als Trägerorganisation ist es uns sehr wichtig, dass die Bewerber*innen sich selbst einen Eindruck vom Leben, von den alltäglichen Arbeiten und den Menschen in ihrer Wunsch-Einsatzstelle machen, damit sie wissen, "was auf sie zukommt". Nach den Gesprächen mit den Einsatzstellen und einer Einladung derselben empfehlen wir üblicherweise, nach Frankreich zu fahren und ein paar Tage mitzuarbeiten. Im Jahr 2021 war dies pandemiebedingt leider nicht möglich.

Fragen wie "Kann ich mir vorstellen, ein ganzes Jahr in der Einsatzstelle zu verbringen?", "Sind das die geeigneten Tätigkeiten für mich?" oder "Stimmt die Chemie in der Einsatzstelle?" können bei Probearbeiten besser beantwortet werden als am Bildschirm. Viele aktuelle Freiwillige haben uns immer wieder versichert, wie wichtig dieses "Probearbeiten" für sie war und dass es ihnen in der Entscheidung sehr geholfen hat.

Kann ich das DFÖJ auch verkürzt absolvieren (z.B. 6 oder 8 Monate)?

In der Regel nicht. Das DFÖJ ist auf 12 Monate Freiwilligendienst ausgerichtet, damit du sowohl die Sprache als auch deine Tätigkeiten im DFÖJ nachhaltig erlernst und praktizierst. Es braucht im Normalfall etwa ein halbes Jahr, bis du richtig eingearbeitet bist und selbstständig sein kannst – bei 6 Monaten Gesamtdauer wäre der Dienst zu diesem Zeitpunkt bereits zu Ende. Außerdem ist das Seminarkonzept der DFÖJ auf 4 deutsch-französische Seminare ausgelegt, die im Jahresverlauf in einer Gruppe erlebt werden.

In Ausnahmefällen (z.B. wenn jemand das DFÖJ vorzeitig abgebrochen hat), werden vereinzelt Stellen zur Nachbesetzung angeboten. Spätester Beginn ist der 1.3. eines Jahres.

Die Mindestdauer des DFÖJ beträgt 6 Monate.

Ich habe selbst einen tollen Biohof in Frankreich gefunden und möchte dort gerne mein DFÖJ absolvieren. Geht das?

Nein, so einfach ist das nicht. Potenzielle neue Einsatzstellen müssen von uns als Trägerorganisation überprüft, vor Ort besucht und beim BAFZA zugelassen werden. Du kannst uns die Daten der Stelle gerne mitteilen, wir können dort nachfragen, ob sie interessiert sind, aber wir können dir nicht garantieren, dass die Stelle in absehbarer Zeit zugelassen werden kann.

Welche Leistungen und welche Anerkennung bekomme ich für mein DFÖJ?

Je nach Einsatzstellentyp und -ort gestalten sich die individuellen Leistungen im DFÖJ unterschiedlich. Für detaillierte Infos hierzu lies bitte den Abschnitt "Status und finanzielle Leistungen im DFÖJ" auf der Startseite.

Dein IJFD als gesetzlich geregelter Freiwilligendienst hat im aktuellen gesellschaftlichen Leben eine weitreichende Anerkennungskultur, verbunden mit z.T. Vergünstigungen im öffentlichen Personenverkehr und öffentlichen Einrichtungen. Bei Studienbewerbungen wird die Absolvierung eines IJFD grundsätzlich positiv bewertet (z.B. Wartesemester oder Bevorzugung bei gleichwertigen Bewerbungen). Zudem hast du unter bestimmten Umständen die Möglichkeit, qualifizierende Zeugnisse oder Praktikumsbescheinigungen zu erhalten.

Kann ich mit dem DFÖJ den praktischen Teil meiner Fachhochschulreife absolvieren?

Ja, aber bitte erkundige dich vorab bei deiner Schule. Wenn du 12 Monate DFÖJ ableistest, müsste das klappen.

Können das DFÖJ oder einige Monate davon als (Vor-)Praktikum anerkannt werden, z.B. für ein Studium oder eine Ausbildung im Bereich Landwirtschaft, Landschaftsplanung/ -gestaltung oder Pädagogik?

Ja, wir stellen dir dazu ein qualifizierendes Zeugnis aus. Unserer Erfahrung nach werden die erforderlichen Zeiten von der entsprechenden Institution anerkannt.

Gibt es einen „typischen“ Tagesablauf in der Einsatzstelle?

Lies am besten mal die Beschreibung der Einsatzstelle durch. In der Regel gibt es im Laufe des Jahres dort viel Abwechslung. Trotzdem gibt es häufig wiederkehrende Tätigkeiten (z.B. am frühen Morgen Tiere füttern, E-Mails beantworten, Schüler betreuen, …). Die Einsatzstelle wird dich bei der Kontaktaufnahme individuell darüber informieren.

Wohne ich bei einer Familie?

Wenn du dein DFÖJ auf einem Bauernhof absolvierst, ist das häufig der Fall. Allerdings hast du meist einen separaten Bereich auf dem Hof und bist nicht direkt in ihrer Wohnung. In Städten wirst du meist in einem Appartement oder in einer WG wohnen. Gelegentlich kannst du auch ein Zimmer in einer Privatwohnung bekommen, wenn du dies wünschst.

Wie wohne ich in der Stadt, in der ich mein DFÖJ absolviere?

Die französischen Städte, in denen wir das DFÖJ anbieten, sind meistens Studentenstädte. Du kannst dort in der Regel ein Zimmer in einer Wohngemeinschaft oder bei Privatpersonen finden. Die Einsatzstelle kann dir bei der Suche behilflich sein. Frage sie bitte danach.

Auch wenn die Mieten in Frankreich hoch sind, ist es in den meisten Fällen möglich, das Zimmer zu finanzieren, weil du vom französischen Staat Wohngeld bekommst. Du musst das Wohngeld selbst beantragen, aber deine Einsatzstelle bzw. einer unserer französischen Partnerträger kann dir dabei helfen. 

Brauche ich einen Gesundheitscheck oder bestimmte Impfungen, um am DFÖJ teilzunehmen?

Aktuell ist nur ein genereller Gesundheitscheck bei Hausarzt / Hausärztin notwendig, um auszuschließen, dass du ggf. an chronischen Krankheiten leidest.

Solltest du eine chronische Krankheit haben, kläre bitte mit deiner Ärztin oder deinem Arzt ab, ob dein Dienst in der geplanten DFÖJ-Einsatzstelle mit deiner Krankheit vereinbar und ob die Medikamentierung von Deutschland aus gesichert ist.

Träger:

BUND

Gefördert durch:

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Gefördert durch:

Zertifiziert durch: