Association 'Le coq à l’âne'

(Die Einsatzstelle ist besetzt.)

Beschreibung

Située dans le Pays de Bray, en Normandie à mi distance entre Amiens, Rouen, Dieppe, la ferme est en plein cœur du bocage en site Natura 2000.

Ancienne ferme laitière, les bâtiments sont en briques, torchis et pans de bois. La presque totalité des bâtiments a été remis en état depuis 15 ans que nous sommes installés sur le lieu. L’ensemble des travaux a été réalisé par nous et nous avons eu à cœur de réutiliser les matériaux traditionnels et introduits, pour une isolation thermique performante, des matériaux naturels (laine de bois, laine de chanvre, ouate de cellulose, mousse de verre, fermacel). Des panneaux solaires apportent l’eau chaude sanitaire de la maison et le bois est le combustible principal pour chauffer le lieu.

Nous avons 2 enfants au collège et lycée de Forges-les-Eaux. Sébastien travaille en continue sur la ferme tandis que Stéphanie travaille encore à mi-temps à l’extérieur. 2 lapins, 1 chat et 1 tortue complètent la famille. 12 ânes, 2 vaches normandes, 6 poules, 1 coq, 2 chèvres alpines, une brebis « Jacob »,

Die Farm befindet sich im Pays de Bray in der Normandie zwischen Amiens, Rouen und Dieppe, sie liegt im Herzen des Bocage (Heckenlandschaft) auf einem Natura 2000-Gelände.

Die Gebäude (eine ehemalige Molkerei) sind aus Backstein und Lehm-Fachwerk und wurden fast alle in den 15 Jahren, seit denen wir hier arbeiten, alle saniert.Alle Arbeiten wurden von uns durchgeführt. Uns war es eine Herzensangelegenheit, viele traditionelle Materialien wiederzuverwenden und für eine wirksame Wärmeisolierung neue natürliche Materialien zu nutzen (Holzwolle, Hanfwolle, Zellulosewatte, Glasschaum). Solarplatten bringen warmes Wasser ins Haus, und Holz ist der Hauptbrennstoff zum Heizen.

Wir haben 2 Kinder, die auf eine weiterführende Schule in Forges-les-Eaux gehen. Sébastien arbeitet dauerhaft auf dem Bauernhof und Stéphanie arbeitet noch einen Teil ihrer Arbeitszeit extern. 2 Kaninchen, 1 Katze und 1 Schildkröte vervollständigen die Familie. 12 Esel, 2 normannische Kühe, 6 Hühner, 1 Hahn, 2 Bergziegen und ein Schaf namens Jacob sind Teil der Farm.

Cela fait 15 ans que nous avons lancé notre activité autour de l’âne et de la randonnée, Dans ce cadre nous organisons des camps itinérants, de l’accueil de groupes, de l’accueil de classes, des formations autour de l’âne de la biodiversité, du potager. Ces activités sont menées d’avril à septembre.

Cela fait 10 ans que nous produisons des légumes par traction animale. Nous alimentons 30 familles qui viennent chaque semaine chercher leur panier de légumes. La production est labellisée AB et conduite selon les méthodes de la biodynamie. Seule la force des ânes et la notre sont utilisées au potager pour la production de légumes…

Cela fait 12 ans que nous faisons de l’hébergement touristique avec 2 chambres d’hôtes et 1 gîte accessible aux personnes en situation de handicap.

Vor 15 Jahren haben wir begonnen, uns mit Aktivitäten rund um Esel und Wanderungen zu beschäftigen. In diesem Zusammenhang organisieren wir Zeltlager, Gruppenfreizeiten, veranstalten Kurse und Fortbildungen rund um den Esel, dessen biologische Vielfalt und den Gemüsegarten. Diese Aktivitäten werden von April bis September durchgeführt.

Wir produzieren seit 10 Jahren Gemüse, unsere Esel helfen uns beim Pflügen. Wir versorgen 30 Familien, die jede Woche kommen, um ihren Gemüsekorb abzuholen. Die Herstellung ist mit dem französischen Biosiegel AB gekennzeichnet und erfolgt durch biologisch-dynamische Methoden. Allein die Stärke der Esel und unsere eigene wird im Gemüsegarten für die Herstellung von Gemüse genutzt.

Wir bieten seit 12 Jahren Touristenunterkünfte mit 2 Gästezimmern und einer Unterkunft an, die auch für Menschen mit Behinderungen zugänglich sind.

Projet autour de l’accueil d’un ou d’une volontaire - 3 axes principaux :

  • L’animal : se former au soin et à la manipulation des ânes (pansage, nettoyage, exercices... éventuellement soins)
    + utilisation de l’âne sur les activités (randonnées, attelage, traction animale)
  • La pédagogie : travailler des outils pédagogiques à partir des potentialités du lieu, préparer des séances adaptées aux publics (jeu d'orientation, parcours de découverte pour les jeunes enfants...), mener des séances…
  • La production de légumes : appréhender le cycle de la plante, les rotations, participer au repiquage, désherbage, récolte, à la préparation du sol
    + mise en application des bases de la biodynamie

L’idée est que le jeune volontaire puisse se former sur ses sujets et nous assister dans toutes ces activités. Le rythme peut être soutenu à certaines périodes et le travail à mener physiquement difficile.

Aufgaben im Zusammenhang mit der Aufnahme von Freiwilligen - 3 Hauptaufgaben:

  • Das Tier: Schulung in Pflege und Umgang mit Eseln (Pflege, Reinigung, Übungen ... möglicherweise auch Gesundheitsvorsorge)
    + Zusammenarbeit mit Eseln bei Aktivitäten (Wandern, Fahren, Pflügearbeiten im Gemüsebau)
  • Pädagogik: Arbeiten mit pädagogischen Materialien und Methoden, die je nach Ort variieren, Vorbereitung von öffentlichen Vorträgen (Orientierungsspiel, Entdeckungspfad für kleine Kinder usw.), Durchführung von Präsentationen…
  • Gemüseproduktion: Verständnis für den Pflanzenzyklus, die Fruchtfolgen, Teilnahme an der Verpflanzung von Stecklingen, Unkraut jäten, Ernte und Bodenvorbereitung
    + Anwendung der Grundlagen des biologisch-dynamischen Landbaus

Die Idee ist es, dass der/die junge Freiwillige sich weiterbilden und uns bei unseren Aktivitäten unterstützen kann. Der Arbeitsrhythmus kann sich zu bestimmten Zeiten intensivieren und die Arbeit kann dann körperlich herausfordernd sein ;-)

Die Unterbringung eines/einer Freiwilligen ist noch nicht endgültig geklärt, da die Unterkünfte im Haus und in der gîte während der Saison als Unterkunft für Touristen genutzt werden. Danach ist eine Unterbringung in einer Familie in der Umgebung angedacht – auf jeden Fall engagiert sich die Einsatzstelle und sucht ein Zimmer für den/die Freiwillige/n. Denkbar wäre möglicherweise auch ein Wohnwagen. Das Mittagessen wird gemeinsam mit der Familie eingenommen. Abends bereitet sich der/die Freiwillige selbständig etwas zu.

L’association « Du coq à l’âne » dépose d’un agrément au titre des associations de jeunesse et d’éducation populaire.

Der Verein « Du coq à l’âne » besitzt eine Anerkennung als Verein zur Volks- und Jugendbildung.


Die Stelle ist besetzt. Derzeit ist keine Bewerbung möglich.


Zurück

Adressen

Sébastien et Stéphanie Levacher

Le coq à l’Âne

Sébastien et Stéphanie Levacher
1974, rue de la cote du bastringue
F-76440 Beaubec la Rosière
Web: http://www.lecoqalane.fr/accueil.html