Naturspur e.V.

(Die Einsatzstelle ist besetzt.)

Spielplatzbau: Gemeinsam lässt sich viel bewegen

Beschreibung

Naturspur e.V. ist ein gemeinnütziger Verein der neben Natur- und Umweltbildungsarbeit Spielräume mit Kindern und Eltern entwickelt und gestaltet. Zweck des Vereins ist die Förderung, Vorplanung, Konzeption und Durchführung von ökologischen und pädagogischen Projekten in der Jugendpflege und der Erwachsenenbildung. Ziel ist es, Alternativen zu kommerziellen und konsumorientierten Angeboten zu schaffen und damit den Umweltschutz zu fördern. Der Verein Naturspur bietet seit über 14 Jahren ein umwelt- und erlebnispädagogisches Programm für die Region an. Der Verein verfügt über ein großes Gelände in Otterstadt, das als Naturerlebnisgelände für Veranstaltungen und feste Kindergruppen sowie als Vereinshaus genutzt wird. 

  • Mithilfe bei den Angeboten in der „Naturei“, einem Natur-Erlebnisspielraum mit Naturgarten, Spielbaustelle und Vereinsheim  in Otterstadt (40 %):  drei feste Geländegruppen für Kinder am Nachmittag, verschiedene Kreativangebote aus dem Jahresprogramm, Pflege und Aktionen im Naturgarten und Spielbaustelle
  • Beteiligung an der Vorplanung und Gestaltung naturnaher Erlebnis-Spielräume (25 %):  Erstellung von Gestaltungsplänen, Akquise und Bau finden ganzjährig statt. Dazu kommen Vor- und Planungsgespräche in den Einrichtungen. Die Arbeit findet in Speyer und Waldsee (Büros) und den jeweiligen Baustellen statt und bietet einen umfangreichen Einblick in die Entstehung von Gestaltungsplänen, DIN Normen zur Spielraumgestaltung, den Prozess der Partizipation, dem Umgang mit Holz- und Werkzeug sowie dazu gehörende Planungswerkstätten mit zukünftigen Nutzern.
  • Mitwirkung bei Ferienspielen mit erlebnis- und umweltpädagogischen Inhalten (Kanu fahren, Natur erleben, Niedrige Seilelemente) (20 %):  Zeitlicher und fachlicher Schwerpunkt sind die Ferienprogramme des Jahresprogramms und zusätzliche Anfragen von Kooperationspartnern/Kunden, überwiegend an Wochentagen.
  • Unterstützung des Büros (10%): Veranstaltungsmanagent, Öffentlichkeitsarbeit
  • Beteiligung an Projekttagen an Schulen und Kindergärten, Projektwoche für Erzieher oder andere pädagogisch Arbeitende (5 %):  Nach Bedarf unter fachlicher Anleitung zur Unterstützung der Referenten 

Wir gehen davon aus, dass die FÖJ-TeilnehmerInnen nach einer Einführung durch die MitarbeiterInnen des Vereins selbstständig, d.h. ohne permanente Anleitung arbeiten. 

Eine Unterkunft in einem Bauwagen auf unserem Gelände kann gestellt werden. Selbstverpflegung ist in der Küche des Vereinsgebäudes möglich.

Die/der FÖJler/in sollte flexibel vielseitig interessiert und flexibel einsetzbar sein. Bereitschaft zur körperlichen Arbeit im Freien sind unabdingbar. Erwartet werden außerdem Motivation, Spaß an der Arbeit mit Kindern, Teamfähigkeit und die Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten. Spezielle Anforderungen sind nicht erforderlich. Saisonal bedingt variieren die Aufgaben/Einsatzgebiete. Für die verschiedenen Aufgaben sind insgesamt 2 feste Ansprechpartner von Naturspur e.V. vorgesehen. Ein „Einsatzplan“ mit Treffpunkten und Orten und Tätigkeiten wird erarbeitet. Aufgrund des Aktionsradius und der Fülle der Veranstaltungen in verschiedenen Orten ist ein Führerschein notwendig.

Erfahrungsbericht unserer FÖJler/in

 Hallo, ich bin Vera, 21 Jahre alt, und die derzeitige FÖJlerin bei NaturSpur e.V.

Nach der Schule habe ich zuerst angefangen, zu studieren, aber schnell gemerkt, dass das nicht das Richtige für mich ist. Da bin ich noch mal auf die Bremse gegangen und habe mein Leben umgekrempelt. Mehr machen, mehr beitragen, etwas verändern. Am liebsten draußen, mit Tieren, Natur, Umwelt. So bin ich ins FÖJ reingerutscht, ohne davon vorher je gehört zu haben.

NaturSpur war ein purer Glücksgriff. Das Gelände ist schnell mein Zuhause geworden, die Menschen meine Familie,die Arbeit mein Hobby.

Jeden Tag lerne ich neue Dinge.  Lagerfeuer machen, Apfelsaft pressen, Spielplätze planen und bauen, Werkzeug benutzen, Trecker fahren, Tiere versorgen, Kinder bespaßen, Beete bepflanzen, Kanu fahren, Holz hacken, und vieles mehr. Vom monatlichen Bio-Brunch, über diverse Konzerte, dem Tag der offenen Tür und dem Kunst- und Krempelmarkt, habe ich hier die Möglichkeit, mich in ganz verschiedenen Bereichen zu integrieren.

Generell hängt es davon ab, worauf ich eigentlich Lust habe. Arbeit gibt es immer, an jeder Ecke. Hier ist Eigeninitiative gefragt, weil ich als FÖJlerin keinen Anleiter habe, der mir sagt, was wann zu tun ist. Ich pack mit an, sobald irgendwo Bedarf ist. Und auch, wenn keiner ist, ich mir aber ein schönes Projekt überlegt habe, was das Gesamtpaket noch verbessern kann.

Durch ebendiese selbstständige Arbeitsweise hat es am Anfang nur wenige Wochen gedauert, bis ich jeden Winkel des Geländes kannte, wusste, was wo zu finden war, wer gerade auf welcher Baustelle unterwegs ist, und welche Geländegruppe an welchem Tag stattfindet. Und das ist auch wichtig, denn im Zweifelsfall ist der FÖJler hier der Ansprechpartner für Unklarheiten und Fragen, die nicht direkt ans Büro gehen, sei es ein neugieriger Passant, der wissen will, was das hier eigentlich für ein Verein ist, oder ein verzweifelter Pädagoge, der die Saftpresse im Keller nicht findet. 

Das FÖJ ist ein Jahr, in dem man bei NaturSpur unendlich viel lernen kann, auch über sich selbst. Oft stelle ich mir das Gelände wie eine kleine Seifenblase vor, in der die Welt einfach in Ordnung ist. Ruhe, Vogelgezwitscher, viele Pflanzen, Entengeschnatter, Lagerfeuer, wunderbare Menschen, positive Gedanken, schnurrende Katzen und lachende Kinder. Kein Stress, keine Hektik, kein Konsum, kein Perfektionismus, keine Klimawandel-Leugner oder Kapitalisten. So wie es am besten möglichst bald überall werden sollte.

Eine kleine Seifenblase voller liebenswerter Weltverbesserer, die ich sehr, sehr ins Herz geschlossen habe. Hier werde ich immer wieder herkommen, weil ich im FÖJ mein Zuhause gefunden habe.
 


Die Stelle ist besetzt. Derzeit ist keine Bewerbung möglich.


Zurück

Adressen

Naturspur e. V.

Petra Moser
Speyrer Str. 67 a
67166 Otterstadt
Tel.: 06232/6781019
E-Mail: info(at)naturspur.de
Web: www.naturspur.de