Gewässerökologie - Ökosystemforschung Anlage Eußerthal, Universität Koblenz-Landau

(Die Einsatzstelle ist besetzt.)

Durchflussanlage

Beschreibung

In der Nähe von Landau i.d. Pfalz befindet sich die neu eingerichtete Ökosystemforschung Anlage Eußerthal der Universität Koblenz-Landau. Auf dem Gelände finden verschiedene Forschungsarbeiten als auch Lehre rund um das Thema „Gewässerökologie“ statt.

Eine Vielzahl von wissenschaftlichen Projekten unterschiedlicher Fächer beispielsweise zur Gewässerrenaturierung, Auenökologie, Nachzucht von gefährdeten Fischarten und Aquakultur mit Fischen und Krebsen werden derzeit auf dem Gelände der Anlage durchgeführt. Hierfür bietet die Forschungsstation zwei Feldlabore; eins für Fließ- und eins für Stillgewässer. Die tierökologischen Forschungen finden in den Tierhälterungs- und Versuchsräumen inklusiv verschiedener Aquarienanlagen in der Station statt.

Neben der Forschung spielt der Wissenstransfer für unterschiedliche Zielgruppen auf dem Gelände eine wichtige Rolle. Ein Seminarraum bietet Platz für verschiedene Veranstaltungen. Zusätzlich bietet das Nature Lab, welcher ein Teil der Ökosystemforschung Anlage Eußerthal ist, auf und um das Gelände verschiedenste Bildungsangebote an.

  • Mitarbeit bei verschiedenen Forschungsarbeiten auf dem Gelände & der Forschungsstation
  • Unterstützung der Wissenschaftler  u.a.  in der Vorbereitung und Durchführung von Messungen, Datenaufnahme und ggf. Probenaufbereitung
  • Recherchetätigkeiten und Datenbankpflege
  • Pflege und Wartung  der Aquarien, Aufzuchtbecken, Kreislaufanlage u.a.
  • Organisation und Mitarbeit bei Veranstaltungen, Workshops, Tagungen und Seminaren
  • Erstellung von Materialien, Broschüren, Handreichungen u.a.
  • Foto- und Videodokumentionen
  • Mithilfe bei Büro- und Verwaltungsaufgaben
  • Unterstützung bei landespflegerischer Maßnahmen des Geländes

Ein Zimmer können wir Dir leider nicht zur Verfügung stellen. Landau ist Universitätsstadt und bietet eine große Auswahl an WG-Zimmern, bei deren Suche wir dir gerne behilflich sind. Die Verpflegung erfolgt eigenständig, die kostengünstige Mensa am Campus als auch die Küche der Forschungsstation kann genutzt werden. Da sich die Forschungsanlage im Umland von Landau befindet, ist ein Führerschein erwünscht.

Das FÖJ auf der Forschungsstation bietet Interessierten die Möglichkeit, verschiedene Forschungsbereiche insbesondere aus dem Bereich der Umweltwissenschaften aber auch Bildungswissenschaften kennenzulernen. Für die Tätigkeiten werden keine speziellen Voraussetzungen erwartet. Eine gute Auffassungsgabe, Teamfähigkeit und Bereitschaft zum selbständigen Arbeiten sind gewünscht.


Die Stelle ist besetzt. Derzeit ist keine Bewerbung möglich.


Zurück

Adressen

Gewässerschutz und Ökosystemmanagement - Universit

Dr. Tanja Joschko
Fortstraße 7
76829 Landau
Tel.: 06341-280-32209
E-Mail: joschko(at)uni-landau.de
Web: http://eeres.uni-koblenz-landau.de/