Forstamt Koblenz / Hort "Goldgrube"

Beschreibung

Adresse und Kontaktdaten: 
Forstamt Koblenz 
Wolfgang Herrig 
Richard-Wagner-Str. 14 
56075 Koblenz 
E-Mail: wolfgang.herrig@wald-rlp.de  

Hort 'Goldgrube'der ev. Kirchengemeinde Koblenz-Mitte 
Christine Kellner 
Foelixstraße 9 
56073 Koblenz 
Tel.: 0261/401 840 
E-Mail: hort_goldgrube@t-online.de 
Im ersten Part deines FÖJ – Einsatzes, wirst du vom Forstamt Koblenz geführt. Das am Zusammenfluss von Rhein und Mosel – überwiegend im linksrheinischen Teil des Rheinischen Schiefergebirges (Vordereifel, Hunsrück ) – gelegene Forstamt ist für die Bewirtschaftung, Betreuung und Beratung von vielen Tausend ha Wald aller Besitzarten verantwortlich. Im großstädtischen Ballungsraum versuchen wir Naturnutz und Naturschutz in Einklang zu bringen und legen besonderen Wert auf die Bildung der Menschen (Schwerpunkt Grundschule/Förderschule) zum Erhalt und zur nachhaltigen Entwicklung unserer Umwelt. 

50 schulpflichtige Kinder im Alter von sechs bis vierzehn  Jahren besuchen den Hort Goldgrube. Die Kinder verbringen den Nachmittag sowie die Ferien in unserer Kindertagesstätte. Neun Fachkräfte setzen die sozialpädagogische Hortarbeit  nach dem Situationsorientierten Ansatz in der offenen Arbeit um. Der naturnahe angelegte Garten im Hort Goldgrube –in dem du eingesetzt werden wirst-  dient zweierlei: zum einem dem Bedürfnis der Kinder nach körperlicher Bewegung, dem Laufen, Klettern und Spielen, zum anderen aber auch dem Entdecken der Natur. Beides findet jeden Tag zu allen Jahreszeiten gleichzeitig statt. Die Kinder bauen die Möglichkeiten, die ihnen der Garten und das entsprechende Material bietet, in ihr Spiel mit ein. Sei es eigene Tees zu kochen, selbst gesammelte Saaten auszusäen und ihr angepflanztes Gemüse zu pflegen, zu ernten und zu verwerten.Natur erleben, erkennen, beobachten und verstehen, sie wertschätzen und erhalten, sind wichtige Bestandteile der Hortkonzeption und wird auch in themenbezogenen Projekten vermittelt (z. B. unter dem Überbegriff der Biodiversität die Erfassung der Tier- und Pflanzenwelt im Hortgarten). Dafür ist der Hort mit feldbiologischer Ausrüstung (Becherlupe Pinzetten, Kescher, Bestimmungsliteratur) ausgestattet. Zur vertiefenden Betrachtung des gesammelten Materials dient ein hochwertiges Mikroskop mit Fotoaufsatz.Die Kinder werden sensibilisiert, dass alle Lebewesen voneinander abhängig sind und lernen den schonenden und nachhaltigen Umgang mit den natürlichen Ressourcen. 
Im Bereich des Kinderhorts:  
Der/Die FÖJ-ler/-in soll in diese Arbeiten eingebunden werden und sich insbesondere mit der Optimierung des Hortgartens als ökologischer Erlebnisraum beschäftigen. Zu den weiteren  Aufgaben gehören die Erziehung zum sozialen Verhalten und die Förderung der Gesamtpersönlichkeit des Kindes. Wir bieten die Möglichkeit zum selbständigen und verantwortlichen Handeln, organisatorisches und konzeptionelles Arbeiten, intensive Teamarbeit sowie Elternarbeit.
-          Die Förderung der Persönlichkeit des Kindes
-          Die Erziehung zum sozialen Verhalten
-          Der verantwortungsvolle Umgang mit der Schöpfung
-          Umwelterziehung
-          Selbstständiges und verantwortliches Handeln im Sinne der Konzeption 
-          Organisatorisches und konzeptionelles Arbeiten 
-          Flexibles Arbeiten im Funktionsbereich „Naturnaher Garten“  und Projektgruppen 
-          Instandhaltung des Funktionsbereiches „Naturnaher Garten“ 
-          Intensive Zusammenarbeit im Team 
-          Elternarbeit 
-          Zusammenarbeit mit dem Träger 

Im Forstamt Koblenz liegt dein Schwerpunkt bei:  
-            der Mitarbeit in der Umweltbildung und Waldpädagogik im Schulbereich 
-            der Mithilfe in der Öffentlichkeitsarbeit 
-            der praktischen Arbeit im Wald
An der Einsatzstelle Hort Goldgrube wird ein kostenfreies Mittagessen gestellt. Eine Unterkunft und weitere Verpflegung kann leider nicht gestellt werden.  Wir sind dir bei der Suche aber gerne behilflich. 
Die beiden Einsatzstellen bieten dir ein breit gefächertes Angebot an Einsatzmöglichkeiten. Du solltest Freude an der Arbeit mit Menschen (Kindern) haben und die Motivation, dich kreativ und mit Eigeninitiative in ein Team einzubringen! Wir laden dich auch gerne auf einen Hospitationstag ein. 
Ja, ich möchte mich auf die Einsatzstelle bewerben.


Zurück

Adressen

Forstamt Koblenz

Wolfgang Herrig
Richard-Wagner-Str. 14
56075 Koblenz
Tel.: 0261/9217727
E-Mail: wolfgang.herrig(at)wald-rlp.de
Web: https://www.wald-rlp.de/forstamt-koblenz.html