Heinrich Kimmle Stiftung BienenPlus Umweltbildung Riegelbrunnerhof

Beschreibung

Die Heinrich Kimmle Stiftung ist eine selbstständige kirchliche Stiftung öffentlichen Rechts, die 1965 von Prälat Heinrich Kimmle gegründet wurde. Als regionaler Träger der Behindertenhilfe begleitet und unterstützt die Stiftung Menschen mit Beeinträchtigungen in den Bereichen Arbeit, Wohnen, vorschulische sowie schulische Bildung mit dem Ziel, ihnen ein möglichst selbständiges und eigenverantwortliches Leben zu ermöglichen.

BienenPlus Umweltbildung Riegelbrunnerhof

Das Projekt BienenPlus der Heinrich Kimmle Stiftung stellt eine Verbindung sozialer und ökologischer Gesichtspunkte dar, durch die einerseits die Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigung vorangetrieben und andererseits aktiv auf den Umweltschutz und Artenschutz aufmerksam gemacht werden soll.

Am Riegelbrunnerhof entsteht aktuell auf einer Fläche von ca. 3.500 qm ein großer barrierefreier, inklusiver Erlebnisgarten, der Werte und Themen rund um den Natur- und Artenschutz vor allem an Kinder und Jugendliche, aber auch an interessierte Familien, Ehrenamtliche, Multiplikator*innen und pädagogische Fachkräfte vermittelt.

Es arbeiten Mitarbeiter*innen der Heinrich Kimmle Stiftung Hand in Hand mit zu betreuenden Menschen und Beschäftigten mit Beeinträchtigung am Riegelbrunnerhof. Hauptbestandteil im Erlebnisgarten ist ein Wild-und Honigbienen Lehr- und Schaugarten, um auf das weltweite Bienensterben aufmerksam zu machen, auf die Wichtigkeit der Bestäuber und um Handlungsoptionen aufzuzeigen. Es gibt eine Streuobstwiese, Insekten- und bienenfreundliche Blühflächen als auch ein Honigbienen-Lehrstand mit vier Honig-Bienenvölkern. Des Weiteren werden auf dem Gelände unterschiedliche Erlebnispfade und Lernstationen angelegt. Verschiedene thematische Bildungsangebote und –formate (Workshops, Führungen, Fortbildungen, Freizeiten) werden ab Frühjahr 2021 mit Hilfe der Wald- und Erlebnispädagogik und unter Berücksichtigung von Bildung durch Nachhaltige Entwicklung (BNE) und dem Globalen Lernen durchgeführt.

Da sich der Riegelbrunnerhof inmitten des Pfälzerwaldes in einem Wasserschutzgebiets befindet, grenzt der Bienen Lehr- und Schaugarten an den Fluß Merzalbe und deren Feuchtgebiete, wie auch an Wiesen und Wälder. Aktuell wird vor Ort ein Biotop mit behindertengerechten Holzsteg und einer Plattform angelegt. Die sich hier entwickelnden besonderen Pflanzen-, Vogel- und Amphibien-/Insektenwelt wird unterstützend von Schautafeln erklärt.

Ebenso wird im Frühjahr 2021 eine kleine Herde Brillenschafe (stehen auf der roten Liste der extrem vom Aussterben bedrohten Rassen) und ein paar Ziegen zur Landschaftspflege zu uns an den Riegelbrunnerhof ziehen und auf einer unmittelbar angrenzenden Fläche über die Sommermonate weiden.

Tätigkeitsfelder für Teilnehmer*in: praktischer Arten- und Biotopschutz / Umweltbildung / umweltorientierte Öffentlichkeitsarbeit

Einsatzkonzept:

wir möchten der/dem Teilnehmenden

  • Einen ersten Einblick in den Arbeitsalltag einer Bildungseinrichtung bekommen.
  • Erste Eindrücke in der inklusiven Bildungsarbeit kennenlernen
  • Erfahrungen in der Planung, Umsetzung und Evaluation von Bildungsprojekten bekommen
  • Nach Möglichkeit kann die/der Teilnehmende auch unseren Zweig der Medienkompetenzen unterstützen. Hierbei hat sie/er die Möglichkeit ihre/seine Medienkenntnisse zu verbessern
  • In unserem Erlebnisgarten auf ca. 3.500 qm praktische Tätigkeiten für die Natur und Umwelt kennenzulernen (z.B. Bepflanzung, Nisthilfen bauen und aufstellen, Hochbeete bewirtschaften, Bienen pflegen, Wildbienen-Nisthilfen)

Regelmäßig anfallende Bürotätigkeiten begleiten und Erfahrungen sammeln wie ein Arbeitsalltag Struktur bekommt

Da der Standort BienenPlus an die Pirminiuswerkstatt Münchweiler angegliedert ist, verfügen wir über eine Kantine. Frühstück und Mittagessen kann hier bestellt und eingenommen werden.

Über eine geeignete Unterkunft verfügen wir hier leider nicht.

Der Riegelbrunnerhof ist mit öffentlichen Verkehrsmittel zu erreichen (Bahn, Bus). Diese fahren aber nur sehr frequentiert und es muss eine Strecke in Waldnähe zu Fuß zurückgelegt werden. Aus diesen Gründen möchten wir gerne Interessierte ab / über 18 Jahren zu einer Bewerbung ermutigen, die auch einen Führerschein besitzen.

Ja, ich möchte mich auf die Einsatzstelle bewerben.


Zurück

Adressen

Tina Sanio

BienenPlus Umweltbildung Riegelbrunnerhof

Tina Sanio
Riegelbrunnerhof 12
66981 Münchweiler a.d. Rodalb
Tel.: 06395-91016-60
Fax: 06396-91016-62
E-Mail: Tina.Sanio(at)hk-stiftung.de
Web: http://www.bienen-plus.de