La "Candidature" - Deine Bewerbung für ein DFÖJ

Bienvenue!

 

Wir freuen uns sehr, dass du dich für das Deutsch-Französische Ökologische Jahr bewerben möchtest!

Es spielt keine Rolle, ob du aus Rheinland-Pfalz kommst oder nicht.

Du kannst dich gerne bewerben, wenn du zum Beginn des DFÖJ (d.h. genau am 1. September) mindestens 17 Jahre und höchstens 25 Jahre alt bist.

Étape 1: Die schriftliche Bewerbung

Allgemeines

Sieh dir die Liste der DFÖJ-Einsatzstellen und deren Beschreibungen in Ruhe an.  Bitte lies auch die "Besonderheiten" in den Einsatzstellenbeschreibungen gut durch. Insgesamt kannst du dich bei uns auf maximal 2 Einsatzstellen bewerben.

Für jede Einsatzstelle solltest du uns ein Motivationsschreiben schicken, in welchem du individuell auf die Stellenbeschreibung eingehst. Bitte richte das Motivationsschreiben an die Adresse der jeweiligen Einsatzstelle.

Zusätzlich verfasst du ein DFÖJ-Bewerbungsschreiben, in welchem du etwas über dich schreibst und uns mitteilst, warum du ein DFÖJ machen möchtest. Dem DFÖJ-Bewerbungsschreiben fügst du außerdem einen tabellarischen Lebenslauf mit Foto hinzu und richtest es an unsere Adresse in Mainz.

Nimm als Foto bitte ein selbstgemachtes Bild, das dich so darstellt, wie du dich gerne bei uns bzw. bei einer Einsatzstelle präsentieren würdest. Professionelle Bilder sind nicht nötig. Füge das Bild dann bitte in eine Word- oder OpenOffice-Datei ein (am besten neben deinem Namen und deiner Adresse) und speichere das Ganze am Ende als pdf.

Am Ende sollte deine Bewerbung also Lebenslauf + DFÖJ-Bewerbungsschreiben (in einem PDF-Dokument) sowie maximal 2 individuelle Motivationsschreiben (in drei getrennten PDF-Dokumenten) umfassen. Insgesamt hast du also maximal 3 PDF-Dateien.

Lebenslauf, DFÖJ-Bewerbungsschreiben, und Motivationsschreiben sollten möglichst in französischer Sprache verfasst sein, da wir diese Dokumente, für den Fall, dass wir deine Bewerbung weiterleiten, direkt an die Einsatzstellen in Frankreich senden.

Solltest du dir im Schreiben auf Französisch nicht sicher sein, darfst du uns deine Dokumente auch zusätzlich in deutscher Sprache mitschicken. Wenn dir jemand beim Verfassen der französischen Schreiben geholfen oder es dir übersetzt hat, gib dies bitte im Schreiben mit an.

Solltest du niemanden kennen, der dir Lebenslauf, DFÖJ-Bewerbungsschreiben, und Motivationsschreiben übersetzen kann, verfasse alles bitte hintereinander in deutscher und englischer Sprache. Auch in diesem Falle schickst du uns maximal 3 PDF-Dateien (s.o.). Erwähne in diesem Fall auch, dass du dir grundlegende Französischkenntnisse aneignen wirst.

 

Detailangaben im DFÖJ-Bewerbungsschreiben und in den Motivationsschreiben für die Einsatzstellen

Wichtig: beide Schreiben sollen nicht sprachlich perfekt, sondern ehrlich geschrieben sein! ;)

In deinem DFÖJ-Bewerbungsschreiben (Länge: maximal zwei A4-Seiten) solltest Du folgende Punkte berücksichtigen:

  • Warum möchte ich einen ökologischen Freiwilligendienst in Frankreich machen?
  • Was möchte ich mit meinem DFÖJ für Natur, Umwelt und Gesellschaft leisten?
  • Wo liegen meine persönlichen Fähigkeiten und Interessen und wie möchte ich sie im DFÖJ umsetzen?
  • Wenn ich bereits freiwillig aktiv war (z.B. im ökologischen/sozialen Bereich oder bei Pfadfindern, in (Sport-)Vereinen, mit Sonderaufgaben in der Schule), wie kann ich diese Erfahrungen ins DFÖJ einbringen?
  • Was erwarte ich von den deutsch-französischen Seminaren?
  • Wie beurteile ich meine Französischkenntnisse? (Bitte keine Zeugnisse beifügen)
  • Wenn ich für das Bewerbungstreffen eine Bescheinigung zur Freistellung vom Unterricht bzw. von der Arbeit brauche, notiere ich dies am Ende des Schreibens.

Der Lebenslauf sollte in tabellarischer Form angeordnet sein (mit integriertem Foto) und auch alle deine ehrenamtlichen Aktivitäten erhalten.

Im Motivationsschreiben für die Einsatzstelle (Länge: maximal eine A4-Seite) solltest Du folgende Punkte berücksichtigen:

  • Aus welchen Gründen habe ich diese Einsatzstelle ausgewählt?
  • Wie stelle ich mir die Arbeit und das Leben in der Einsatzstelle vor?
  • Wie möchte ich meine Fähigkeiten und Interessen in die Einsatzstelle einbringen?

Bitte nimm dabei Bezug auf die Einsatzstellenbeschreibung, damit für die Einsatzstellen deutlich wird, warum du dich dort engagieren möchtest. Außerdem kannst du auf unserer Instagram-Seite einen kleinen Eindruck vom Leben und Arbeiten in den Einsatzstellen gewinnen.

Bitte schicke maximal 3 pdf-Dateien bis spätestens 15.05.2022 in einer einzigen E-Mail an info(at)dfoej.de

Étape 2: Besonderheiten im Nachrückverfahren

Im Nachrückverfahren entfällt das große Online-Bewerbungstreffen.

Stattdessen gibt es Online-Einzelgespräche, die wir individuell vereinbaren.

Étape 3: Bewerbungsgespräche und Probetage in der Einsatzstelle

Der weitere Verlauf deiner Bewerbung gestaltet sich wie folgt:

1. Die Einsatzstellen werden von uns gebeten, sich innerhalb von einer Woche nach der Weiterleitung der Bewerbungsunterlagen bei dir zurückzumelden und die weitere Vorgehensweise für deine Bewerbung mit dir zu besprechen. Es kann deshalb sein, dass sie dich auf die Warteliste setzen oder dir absagen, es kann aber auch sein, dass sie großes Interesse an deiner Bewerbung haben. Solltest du 2 Wochen nach der Weiterleitung deiner Bewerbung nichts von den Einsatzstellen gehört haben, nimm bitte mit uns Kontakt auf.

2. Bei Interesse an deiner Bewerbung führen die Einsatzstellen mit dir in der Regel ein ausführliches Telefongespräch oder eine Videokonferenz.

3. Sofern es pandemiebedingt möglich ist, nach Frankreich zu reisen, werden dich die meisten Einsatzstellen fragen, ob du bei ihnen „Probetage" durchführen kannst. Probetage dienen sowohl für Bewerber*innen als auch für Einsatzstellen dazu, die gegenseitigen Erwartungen an das DFÖJ zu überprüfen und sicherer zu sein, ob eine erfolgreiche Zusammenarbeit für 12 Monate möglich ist.

Die Probetage sind kein Muss, aber ein Angebot, das wir euch aufgrund langjähriger positiver Erfahrungen empfehlen würden.

Für die Probetage solltest du mit Hin- und Rückfahrt zwischen 4 und 6 Tage einplanen. Bis Ende Juni 2022 sollten die Probetage abgeschlossen sein - ansonsten besteht das Risiko, dass der Wunschplatz vorzeitig an andere Bewerber*innen vergeben wird.

Leider besitzen wir kein Budget, um dir die Fahrtkosten für die Reise nach Frankreich zu erstatten. Solltest du dir eine Reise nach Frankreich nicht leisten können, werden wir versuchen, nach der erfolgten Einladung seitens der Einsatzstelle eine Lösung für dich zu finden, damit du auch tatsächlich fahren kannst. In der Regel erstatten die Einsatzstellen zumindest einen Teil der Reisekosten, sofern diese günstig geplant wurden!

Sollte eine Reise nach Frankreich auf Grund von Covid-19 nicht möglich sein, werden zusammen mit den Einsatzstellen neue Auswahlkriterien für die Freiwilligenplätze festgelegt, die wir dir rechtzeitig mitteilen.

4. Auf Wunsch erstellen wir dir zur erfolgreichen Durchführung von Bewerbungsgesprächen und Probetagen gerne eine Bescheinigung zur Befreiung vom Schulunterricht.

5. Im Falle einer Absage...

  • ...lass bitte den Kopf nicht hängen! Häufig werden auch im Juni - wie unsere Erfahrung zeigt - nicht alle der angebotenen Plätze besetzt sein. Und es gibt ja auch noch das FÖJ Rheinland-Pfalz, dort sind immer ein paar Plätze frei. Bleib also dran - es lohnt sich immer!

Étape 4: Der Abschluss der Vertragsunterlagen

Sollte deine Bewerbung bei einer Einsatzstelle erfolgreich sein, gib uns bitte Bescheid! Sobald uns auch die Einsatzstelle benachrichtigt hat, machen wir zusammen einen Vertrag für den Internationalen Jugendfreiwilligendienst (IJFD); außerdem kommt ein zweiter deutsch-französischer Vertrag hinzu ("Convention de mise à disposition d'un*e volontaire"). Für die Freiwilligen in der Kombination IJFD/Service civique (siehe auch "Status und finanzielle Leistungen im DFÖJ" auf der Startseite) muss mit einer unserer französischen Partnerorganisationen zusätzlich noch ein Vertrag zum Service civique abgeschlossen werden.

Die entsprechenden Vertragsformulare und Kontakte senden wir dir zusammen mit umfassenden Infos ("Begrüßungsbrief") per Post zu.

Wichtig ist dann noch (im Hinblick auf die Auslandskrankenversicherung), dass du einen Gesundheitscheck machst und dir von einer Ärztin bzw. einem Arzt ein (formloses) Attest geben lässt, dass du die im DFÖJ/IJFD vorgesehenen Tätigkeiten ableisten kannst.

Wenn du weitere Fragen hast, lass uns einfach beim Bewerbungstreffen darüber sprechen!

Viel Erfolg bei Deiner Bewerbung!

Träger:

BUND

Gefördert durch:

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Gefördert durch:

Zertifiziert durch: